Styron ist einer der größten Hersteller von synthetischem Kautschuk in Europa. Das Synthesekautschuk- Geschäft des Unternehmens, begann in Schkopau/ Deutschland im Jahr 1937, mit der ersten großtechnischen Produktion von synthetischem Kautschuk. Im Jahr 2012 nahm Styron eine neue SSBR (Lösungs-Styrol-Butadien-Kautschuk) Produktionsstätte in Schkopau, Deutschland in Betrieb, die eine zusätzliche Kapazität von 50.000 Tonnen pro Jahr schaffte. Diese zusätzliche Kapazität ermöglicht es Styron, der weltweit steigenden Nachfrage nach Hochleistungsreifen nachzukommen.

Ende 2011 erhielt die Hertel GmbH Leipzig von der Styron Deutschland GmbH den Auftrag für das Projekt „Quadriga“ im Werk Schkopau. Beim Projekt „Quadriga“ wurde eine  4. Produktionslinie(D-Train) der Solution Elastomer-Anlage gebaut.
Hertels Services für dieses Projekt umfassten: Projektmanagement, Rohrleitungsbau (Vorfertigung und Montage), Beschaffung und Montage von Sekundärstahlbau, Equipment Montage sowie die Koordinierung der Subgewerke (zerstörungsfreie Werkstoffprüfung, Gerüstbau, Anstrich, Begleitheizung, Isolierung). Des Weiteren verwaltete Hertel seit Anfang 2013 das Material aller beteiligten Gewerke.

Nach erfolgreichem Abschluss des Projektes innerhalb des vorgegebenen Zeitrahmens und ohne Sicherheitsverstöße oder Unfälle, zeigte sich der Kunde sehr zufrieden mit der Leistung von Hertel. Dies resultierte in der Vergabe von Folgeprojekten, wie z.B. „Units 600“ (Rohrleitungsbau für eine weitere Teilanlage) und „Pollux“ (Neubau einer Butadien-Destillationsanlage), die ebenfalls termingerecht und ohne Unfälle abgeschlossen wurden.

Ein Höhepunkt neben der Inbetriebnahme des D-Trains war das Stellen der Kolonne mit einer Gesamthöhe von rund 52m, im Rahmen des Projekts „Pollux“ - dem Neubau einer weiteren Butadien-Destillationsanlage.
Bisher wurden im Werk Schkopau über 600 Tonnen Rohrleitungsmaterial verbaut, ca. 30.000 Schweißnähte verbunden und über 20 Kilometer Rohrleitungen verlegt. 

Die von Hertel durchgeführten Projekte im Werk Schkopau zeichneten sich durch die reibungslose Koordination aller beteiligten Gewerke aus. Hertel’s professionelles Projektmanagement, die gute Kommunikation mit dem Kunden und das sicherer Arbeiten unserer engagierten Mitarbeiter waren von großem Wert für die Umsetzung der Projekte von Styron Deutschland. 
Als nachfolgendes Projekt wird ab Oktober 2014 das „Nemo Light“ Projekt und „Generation 4“ bis Ende 2015 in Angriff genommen. Beide Projekte werden als Bestandsprojekte (Montage bei in Betrieb befindlichen Anlagen) unter schwierigen Bedingungen realisiert.