Über Hertel

Die Geschichte von Hertel

Seit seiner fast 120jährigen Firmengeschichte, ist es Hertel immer wieder gelungen sich ändernde Marktbedingungen zu erahnen und sich diesen anzupassen. Dabei wurde aber nie der Kern des Unternehmens vergessen: die Menschen.

Hertel wurde 1895 von Alexander Hertel gegründet. Alexander wurde in Deutschland geboren, ging nach Amerika, kam zurück nach Europa und verliebte sich in eine Holländerin. Man könnte also sagen: es war Leidenschaft, mit der alles begann.

Von Beginn an kundenorientiert

Er gründete diese Firma mit der Überzeugung, dass es in der Seefahrtindustrie einen großen Bedarf an Installationsservices für Dichtungen sowie Pack- und Isolierungsmaterial gäbe. Seine Grundidee war es, den Kunden das bestmögliche Service-Portfolio anzubieten, welches auf deren Bedürfnisse zugeschnitten war. Durch diesen Ansatz gelang es bekannte Kunden in der maritimen Welt zu binden; die Koninklijke Maatschappij De Schelde (heute: Damen Schelde Naval Shipbuilding) beispielsweise - welche heute immer noch Kunde von Hertel ist.

Verlagerung in Richtung Industrieservices

Hertel hielt seinen Fokus fest auf der maritimen Welt; im Nachkriegsjahr wurde auch die Royal Dutch Navy zu einem wichtigen Kunden. In den 1970er Jahren generierte Hertel den Großteil seiner Umsätze mit der Isolierung von Marine-Fregatten. Gleichzeitig begann aber auch die Diversifizierung des Service-Portfolios in Richtung industrieller Isolierungen. Keine Sekunde zu früh, wie sich zeigte, als ein Abschwung in der marinen Industrie eine schwierige Zeit bei Hertel einläutete, die von Umsatzeinbrüchen und der Notwendigkeit Arbeitskräfte zu reduzieren gekennzeichnet war.

Expansion

Die Erweiterung der Hafenaktivitäten und des Hafens Europoort trugen zum rapiden Wachstum von Hertel im Bereich der Öl- und petrochemischen Industrie bei. Hertel expandierte in den 1970er Jahren europaweit und konnte sich so schnell an die veränderten Anforderungen innerhalb der Planung, dem Projektumfang und der Verkürzung der Vorlaufzeiten anpassen.

Dieser Wandel machte Hertel zu dem, was es heute ist. Aus einer kleinen Handelsfirma des maritimen Sektors, entwickelte sich ein weltweit anerkannter Partner für industrielle Projekte mit einem umfangreichen Serviceportfolio. Eine Firma, die sich dazu verschrieben hat, ihre Kunden bestmöglich zu unterstützen, durch ausgezeichnete Fachkräfte und qualitativ hochwertige Services. Sicher und zuverlässig, streben wir danach unsere Services regelmäßig zu verbessern.

Hertel in Deutschland

Seit 1989 ist Hertel erfolgreich auf dem deutschen Markt im Bereich der technischen Isolierung tätig. Anfang 1999 wurde die Angebotspalette um den Bereich Gerüstbau und 2002 mit dem eigenen Korrosionsschutz erweitert.

Im Jahr 2006 übernahm Hertel dann die damalige Unternehmensgruppe MWL und änderte in diesem Zusammenhang die Firmennamen:

Im Jahr 2008 übernahm Hertel weitere Unternehmen der Enning Unternehmensgruppe:


Durch diese ideale Produktergänzung und die damit verbundenen positiven Synergien wird ein großes Wachstumspotenzial generiert. Mit dem bestehenden Portfolio ist Hertel in Deutschland in der Lage, alle zum Anlagen- und Rohrleitungsbau gehörenden Haupt- und Nebengewerke "aus einer Hand" anzubieten.